Bestsmile Logo

bestsmile Jobs

Daten­schutz­erklärung für Stellen­bewerber

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse. Bevor Sie uns Ihre Bewerbung übermitteln, möchten wir Sie mit der vorliegenden Datenschutzerklärung („Datenschutzerklärung“) darüber informieren, wie wir Ihre Personendaten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens bearbeiten.

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Bearbeitung Ihrer Personendaten im Zusammenhang mit den Stellenausschreibungen auf dem Stellenportal von Best Smile AG. Es werden grundsätzlich nur Bewerbungen akzeptiert, die wir über das Stellenportal erhalten. Wir bitten Sie, von einer Bewerbung in Papierform abzusehen. Die ordnungsgemässe Bearbeitung der übermittelten Personendaten ist gewährleistet.

Diese Datenschutzerklärung gilt sinngemäss auch für Bewerbungen, die wir von Personalvermittlern erhalten, und die Bearbeitung der Personendaten der jeweiligen Kontaktpersonen. Der Personalvermittler ist verpflichtet, diese Datenschutzerklärung dem jeweiligen Bewerber zur Kenntnis zu bringen.

Stand: [April 2020]. Wir können diese Datenschutzerklärung jederzeit anpassen. Es gilt jeweils die aktuelle Fassung zu Beginn eines Bewerbungsprozesses, d.h. wenn Sie Ihre Bewerbungsanfrage auf dem Stellenportal absenden. Bitte beachten Sie auch die ergänzenden Informationen auf dem Stellenportal.


1. Wer ist für die Bearbeitung Ihrer Personendaten verantwortlich?

Wir bearbeiten nur Personendaten, die wir benötigen, um Ihre Eignung für die ausgeschriebene Stelle einzuschätzen. Dabei handelt es sich insbesondere um die folgenden Personendaten:

  • die im Bewerbungsformular angegebenen Informationen (i.d.R. Anrede, Name und Vorname, E-Mail-Adresse etc.);
  • die in Ihren Bewerbungsunterlagen enthaltenen Informationen (z.B. im Anschreiben, in Ihrem Lebenslauf, in Zeugnissen, in Zertifikaten etc.);
  • ggf. Informationen aus Drittquellen (z.B. Auskünfte aus amtlichen Registern; Informationen von Stellenvermittlern; Referenzauskünfte)
  • Informationen aus dem Bewerbungsverfahren (z.B. aus Interviews);
  • wir führen je nach Stellenprofil Telefon- oder Videointerviews durch. Damit wir diese Interviews auswerten können, können sie aufgezeichnet werden;

Wenn Sie uns im Rahmen der Bewerbung besonders schützenswerte Personendaten bekanntgeben, können wir auch solche Personendaten bearbeiten (z.B. Gesundheitsdaten).

Sie sind jeweils nicht verpflichtet, uns Personendaten zu überlassen. Die Bearbeitung einer Bewerbung ist jedoch nicht möglich, ohne dass wir dabei Personendaten erheben und bearbeiten.


3. Zu welchen Zwecken und gestützt auf welche Grundlagen bearbeiten wir Ihre Personendaten?

Wir bearbeiten die im Rahmen der Bewerbung von Ihnen erhaltenen oder von Dritten eingeholten Personendaten ausschliesslich für die Prüfung Ihrer Bewerbung und ggf. für den Abschluss eines Arbeitsvertrags, aber nicht zu anderen Zwecken (insbesondere nicht zu Werbezwecken). Mit Ihrer separaten Zustimmung behalten wir Ihre Personendaten ferner bei uns, um im Hinblick auf andere Stellen mit Ihnen in Kontakt treten zu können.

Wir bearbeiten Ihre Personendaten dabei jeweils für die Vorbereitung und ggf. den Abschluss eines Vertrags, für unsere berechtigten Interessen (bspw. das Interesse an einem effizienten Bewerbungsmanagement oder das Interesse an der zur Wahrung bzw. Verteidigung von Rechtsansprüchen), ggf. gestützt auf Ihre Einwilligung, wo dies erforderlich ist, und zur Einhaltung rechtlicher Vorgaben.

Wenn Sie das Stellenportal besuchen, bearbeiten wir zudem Informationen wie z.B. Log-Daten, Angaben über den Zeitpunkt des Zugriffs auf unsere Website, die Dauer des Besuchs und die aufgerufenen Seiten. Wir verwenden diese Daten aus Gründen der IT-Sicherheit, aber auch für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit des Stellenportals und seiner Funktionen. Für diese Zwecke verwenden wir auch Analyse-Dienste wie z.B. Google Analytics. Zu diesen Zwecken setzen wir Technologien wie z.B. „Cookies“ ein, also kleine Dateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, wenn Sie unsere Website besuchen.


4. Wie geben wir Ihre Personendaten weiter?

Grundsätzlich haben nur Personen Einsicht in Ihre Personendaten, die mit der Besetzung dieser Stelle zu tun haben, insbesondere Personalfachleute und potentielle Vorgesetzte des verantwortlichen Unternehmens. Diese Personen unterliegen einer Verschwiegenheitspflicht und sind für den Datenschutz und die Datensicherheit sensibilisiert.

Wir können Ihre personenbezogenen Daten zudem an Dienstleister weitergeben, deren Dienstleistungen wir in Anspruch nehmen (z.B. Betreiber von Applikationen und Speicherdiensten im Zusammenhang mit Videointerviews). Wir stellen durch die Auswahl der Dienstleister und durch geeignete vertragliche Vereinbarungen sicher, dass der Datenschutz während der gesamten Bearbeitung Ihrer Personendaten auch durch solche Dienstleister sichergestellt ist.

Darüber hinaus werden Ihre Personendaten nur mit Ihrer Einwilligung an andere Empfänger weitergegeben (z.B. zur Einholung von Referenzauskünften) und soweit dies zur Einhaltung rechtlicher Vorschriften oder zur Wahrung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Die genannten Empfänger können sich auch in Ländern befinden, die Ihre Personendaten nicht in gleichem Umfang wie die Schweiz oder die EU/EWR-Staaten schützen. In diesem Fall stellen wir den Schutz Ihrer Personendaten in angemessener Weise sicher (z.B. durch entsprechende Verträge). Bitte kontaktieren Sie das für Ihre Personendaten verantwortliche Unternehmen, falls Sie eine Kopie der Sie betreffenden Übermittlungsverträge wünschen.


5. Führen wir automatisierte Einzelentscheidungen durch?

Wir führen in der Regel keine automatisierten Einzelfallentscheidungen durch und werden Sie gesondert informieren, sollten wir automatisierte Einzelfallentscheidungen in Einzelfällen einsetzen. Als „automatisierte Einzelfallentscheidung“ gelten Entscheidungen, die automatisiert erfolgen, d.h. ohne relevanten menschlichen Einfluss, und die Ihnen gegenüber negative rechtliche Wirkungen oder andere, ähnlich negative Wirkungen haben.


6. Wie lange speichern wir Ihre Personendaten?

Wir speichern Ihre Personendaten in personenbezogener Form, solange es für die Durchführung des konkreten Bewerbungsprozesses erforderlich ist. Wir speichern Ihre Personendaten ferner, solange dies zur Einhaltung rechtlicher Vorgaben erforderlich ist, wenn Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben und wenn wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung haben, z.B. zu Dokumentations- und Beweissicherungszwecken und zur Wahrung und Verteidigung von Rechtsansprüchen. Wenn wir Sie für die Stelle berücksichtigen können, für die Sie sich beworben haben, bewahren wir Ihre Personendaten zudem für die Durchführung des Arbeitsverhältnisses auf.

Kommt kein Arbeitsvertrag mit Ihnen zustande, werden Ihre Personendaten spätestens nach einem Zeitraum von sechs Monaten automatisch gelöscht oder anonymisiert. Mit Ihrer Einwilligung speichern wir Ihre Personendaten jedoch bis zu zwölf Monate lang, wenn wir Ihnen aktuell keine Stelle anbieten können, Ihre Bewerbung für allfällige zukünftige Stellenangebote aber pendent halten möchten.


7. Wie sind Ihre Personendaten geschützt?

Wir treffen angemessene technische und organisatorische Massnahmen zum Schutz Ihrer Personendaten und passen diese laufend den technologischen Entwicklungen an. Wir haben mit unseren IT-Dienstleistern die datenschutzrechtlich erforderlichen Regelungen für einen ordnungsgemässen Umgang mit den überlassenen Personendaten getroffen, und sie setzen modernste Technologien zum Schutz Ihrer Personendaten ein. Für die sichere Übertragung Ihrer Personendaten sorgt eine automatisch aktivierte Verschlüsselung.


8. Welche Rechte haben Sie mit Bezug auf Ihre Personendaten?

Sie können der weiteren Bearbeitung Ihrer Personendaten jederzeit widersprechen. Im Rahmen des auf Sie anwendbaren Rechts haben Sie zudem das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Datenbearbeitung sowie das Recht, die uns bereitgestellten Personendaten in einem lesbaren Format zu erhalten. Sie haben ferner das Recht, uns allfällig erteilte Einwilligungen zu widerrufen, ohne dass dadurch aber die Rechtmässigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenbearbeitung berührt wird. Sie können zudem bei der zuständigen Datenschutzbehörde eine Beschwerde einreichen (in der Schweiz beim Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten). Bitte wenden Sie sich zur Ausübung Ihrer Rechte an die im Anhang angegebenen Kontaktangaben des für Ihre Stellenausschreibung verantwortlichen Unternehmens.

Best Smile AG
Neuwiesenstrasse 15
8400 Winterthur